Schlagwort: Eyefinity

Polygon Blue

Prince of Persia: The Forgotten Sands – Eyefinity Screenshots

Im Steam Summer Sale gab es ja wieder einige nette Angebote… Wenngleich auch weit weniger (für mich) Interessante als etwa letztes Jahr oder letztes Weihnachten. Aber ein paar Titel hab ich dann doch gekauft, unter anderem den neuesten Prince of Persia Ableger: The Forgotten Sands. Natürlich hab ich auch einige Screenshots davon gemacht, die sich trotz der nicht mehr ganz aktuellen Grafik durchaus sehen lassen können. Spielerisch macht der Titel vor allem durch die Sprungeinlagen und dem taktilen Umgang mit der Zeit und neuerdings auch den Aggregatszuständen von Wasser sehr viel Spaß.

Prince of Persia: The Forgotten Sands

 

Red Triangles

Frischluft und ein paar Screenies

BeQuiet! Silent Wings USC 140mm
BeQuiet! Silent Wings USC 140mm

Ich war mit der Durchlüftung des 800D noch nicht ganz zufrieden. Also habe ich kurzerhand den 140er Corsair, der im Zwischenboden die Luft ein saugt durch einen BeQuiet Silent Wings USC 140mm ersetzt. Der scheffelt mit 102,7m³/h rund ~30m³/h an Luftvolumen in den Innenraum und sorgt hoffentlich dafür, dass meine 5870er nicht ganz so weit aufdrehen müssen. Ein zweiter Silent Wings USC, allerdings in der 120mm Ausführung, sorgt nun außerdem für die Kühlung des Seagate RAID Arrays. Hier war vorher keiner verbaut. Sicher ist sicher 😉

Außerdem habe ich mal wieder einige Screenshots geschossen. Diesmal von Dragon Age 2 und Portal 2. Natürlich wie gewohnt in Eyefinity.

Disciples III: Renaissance Eyefinity Screenshots und Video

Und weiter geht es mit vielen Screenshots und einem Video, diesmal aus “Disciples III: Renaissance”. Disciples 3 ist ein “Heroes of Might and Magic” Klon. Allerdings keine lieblose Kopie sondern eine gute Alternative mit einer Menge eigenständiger Ideen. Die Demo zum Spiel lässt sich unter anderem bei Gameswelt herunterladen.

Hier also die Screenshots, weitere gibt es wie gewohnt im Foto Bereich:

Disciples III: Renaissance

Und hier das Video: (Ich empfehle 720p einzustellen)

Polygon Blue

Eyefinity

Wie vor einigen Tagen angekündigt, hab ich endlich “Projekt Eyefinity” in die Tat umgesetzt. Dazu habe ich mir einen zweiten HP LP2275W gekauft um mein Setup auf stolze drei Monitore zu erweitern. Anders als manche vielleicht meinen könnten, fällt der ca. 3cm Unterschied zwischen den beiden HPs und dem Belinea in der Praxis beim Spielen kaum auf. Und auf dem Desktop hat man eh selten etwas durchgehend auf drei Monitore gestreckt. Während ich die letzten Tage mit dem Testen (und genießen ;)) verbracht habe, möchte ich jetzt mal ein paar Eindrücke vermitteln.

Screenshots mit diesem Setup habe ich unter anderem zu Anno 1404, Batman: Arkham Asylum, Battlefield: Bad Company 2, Drakensang: Am Fluss der Zeit, M.U.D. TV (Demo) und Torchlight gemacht.

Ausserdem musste ich leider meine X-Fi Elite Pro ersetzen. Nachdem sie bereits Anfang Januar Probleme gemacht hatte, zwischenzeitlich wieder ging, wollte sie nun gar keinen Mucks mehr von sich geben. Es kam eine X-Fi Titanium in den Rechner.

Red Triangles

Projekt: Eyefinity

Nachdem der Januar Auftrags mäßig sehr gut lief, wollte ich mich mal selbst belohnen: Projekt Eyefinity. Habe soeben einen zweiten HP LP2275W bestellt!

Red Triangles

Monitor karpott

Alle Hardware Defekte bringt der Januar… Jedenfalls geht es mir immer so. Gerade noch gemütlich im Teamspeak gelungert und noch etwas erledigt vorm gemeinsamen Zocken in LotRO, da erschienen auf meinem Hauptmonitor plötzlich Vertikale rote, blaue und grüne Streifen. Der erste Gedanke an die Grafikkarte erwies sich zum Glück als Falsch… Jedoch hatte es wohl den Monitor erwischt. Nun, die Dinger halten auch nicht ewig. Der erste meiner beiden Belineas war schon einige Jährchen alt. Wiederbelebungsversuche am nächsten Tag wollten – trotz Androhung roher Gewalt – nicht fruchten.

So musste also ein neuer her. Die Wahl fiel nicht schwer, hatte ich für mein Eyefinity Projekt bereits einen passenden Monitor – der die beiden Belineas auf die Flügelplätze verbannen und somit als Primärmonitor dienen sollte – ausgewählt. Die Wahl fiel auf den HP LP2275W.

HP LP2275W: 22-Zöller mit PVA-Panel

Günstiger kriegt man momentan keinen PVA (oder IPS… Hauptsache kein TN!) ab 1680×1050 Auflösung. Schon gar nicht mit DisplayPort. Die vielen netten Extras wie Pivot, Höhenverstellung, seitlicher Drehwinkel etc. machen den HP wirklich zu einem sehr interessanten Monitor. Und im Gegensatz zu den Belineas hat er sogar einen sinnvoll platzierten USB Hub, nebst diverser interessanter OSD Features (Abschalten der Betriebs-LED an der Front!). Leider ist mein Eyefinity Projekt somit wieder für einige Zeit auf Eis gelegt…

  • 1
  • 2
Maverick Logo