Xbox 360 Controller Modding

Xbox 360 Controller Mod Aufmacher
Xbox 360 Controller Mod
Die Modding Kits gibt es in verschiedenen Farben und Beschichtungen

Der Xbox 360 Controller gehört zweifelsohne zu den besten Gamepads, die derzeit auf dem Markt sind. Wer seinen Controller schon länger besitzt, hat höchstwahrscheinlich noch eine der weißen Versionen, denn Microsoft veröffentlichte erst später Versionen in Schwarz und anderen Farben. Gerade diese farbigen Varianten sind jedoch recht teuer und die Auswahl ist zudem eingeschränkt. Abhilfe schaffen hier sogenannte Modding Kits, mit denen sich das Gamepad an seinen eigenen Geschmack anpassen lässt. Die verfügbare Palette reicht von einfachen, farbigen Gehäusen und Tasten bis hin zu stark modifizierten Knöpfen und Triggern, die die Schalter-Charakteristik verändern. Aber auch wer seinen Controller nur reinigen oder reparieren will, muss zwangsläufig zum Schraubenzieher greifen. Diese kleine Anleitung soll dies Schritt für Schritt zeigen.

Xbox 360 Controller Mod
Neben üblichem Werkzeug wird ein Torx 8 Sicherheits-schraubenzieher benötigt

In diesem Beispiel soll ein Weißer Xbox 360 Controller modifiziert werden. Dazu wurden drei Mod Kits gekauft, einmal ein Matt Schwarzes Original Microsoft Controller Gehäuse, ein Original Set an Buttons, Sticks und Elementen, von welchem lediglich die schwarzen Thumbsticks benutzt werden, sowie ein Chrom-Rot Set. Zur Demontage werden außerdem ein kleiner Kreuzschlitz-Schraubenzieher, eine flache Zange oder Messer und ein Torx 8 Schraubenzieher für Sicherheitsschrauben benötigt, da die Gehäuse-Schrauben einen zusätzlichen Stift in der Mitte besitzen und mit einem normalen Torx 8 nicht gelöst werden können. Wer zudem auch gleich die Kontakte auf der Platine oder die Thumbsticks reinigen will, braucht ein Lösungsmittel. Ich empfehle hier Kontakt 61 Spray. Es löst Verschmutzungen und schmiert die Bauteile. Man sollte nach der Behandlung mit dem Spray aber sämtliche Bauteile mehrere Stunden trocknen lassen!

Als erstes muss das Gehäuse aufgeschraubt werden. Die beiden Hälften sind mit 7 Torx Schrauben aneinander befestigt. 6 davon sind offen zugänglich, der siebte befindet sich im Batteriefach des Controllers unter dem kleineren der beiden Aufkleber. Mit einem scharfen Messer lässt sich der Aufkleber lösen ohne diesen zu beschädigen. Nachdem alle Schrauben entfernt sind, kann das Gehäuse vorsichtig an den Seiten auseinander gedrückt werden. Vorsicht ist mit den beiden Rumble Motoren geboten, diese sind mit jeweils zwei sehr dünnen Kabeln auf der Platine eingesteckt. Liegt der Controller erst einmal geöffnet auf dem Tisch, lässt sich die Platine ohne große Schwierigkeiten entnehmen. Als nächstes sollte man die beiden Pfostenstecker für die Motoren lösen und diese beiseite legen. Auf der Platinen-Oberseite kann man nun ganz einfach die beiden Thumbsticks abziehen, diese sind lediglich aufgesteckt. Hier finden sich  auch sämtliche Kontakte der Soft-Buttons. (Schwarze Halbkreise mit orangem Strich, siehe Bild) Diese können nun gegebenenfalls gereinigt werden. Müssen die Thumbsticks ebenfalls gereinigt werden, so empfiehlt es sich stets sparsam mit dem Reinigungsspray umzugehen. Nach der Reinigung unbedingt mehrere Stunden trocknen lassen!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auf der Unterseite der Platine befinden sich die Schalter für die Trigger. Dies ist der komplizierteste Teil, denn die Trigger müssen aus der Verbindungsstange zum Schalter gelöst werden, damit sie dann nach vorne hin weg weggeklappt werden können. Hierzu drückt man vorsichtig, aber bestimmt den Trigger und die Stange in der Ruheposition auseinander, bis sich der Trigger aushaken lässt. Unter dem Trigger ist eine Feder eingeklemmt, die wir weiterhin benötigen. Nun kann man diesen vorsichtig nach vorne hin weg klappen. Danach wird der Trigger seitlich einfach abgezogen. Auf der gegenüberliegenden Seite verfahren wir genauso.

Sind beide Trigger entfernt, kann man die neuen Trigger einsetzen. Dazu einfach wie oben in umgekehrter Reihenfolge vorgehen. Beim Einhaken der Verbindungsstange hat es sich bewährt diese mit einer flachen Zange oder einem Schraubenzieher in der Grundstellung zu halten. Dies erleichtert das Einhaken des Triggers. Die Feder am besten erst im Trigger selbst einstecken, diesen dann anheben und die andere Seite der Feder über die Halterung ziehen. Auf der Oberseite der Platine können nun die beiden neuen Thumbsticks aufgesteckt werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nun geht es mit der Oberseite des Gehäuses weiter. Über den Buttons liegen Gummimatten, die letztendlich den Kontakt auf der Platine überbrücken und so die Tasten auslösen. Diese Gummimatten werden weiterhin benötigt. Darunter befinden sich sämtliche Knöpfe, sowie das D-Pad. Zunächst entfernen wir den Plastik-Ring um den Guide-Button, der für die Anzeige des Leuchtrings verantwortlich sind. Auch dieser wird wieder verwendet. Das eigentliche D-Pad ist auf einem Plastikträger verschraubt und zusätzlich noch geklipst. Zunächst lösen wir also mit einem kleinen Kreuzschlitzschraubenzieher die beiden Schrauben und drücken dann die beiden Halterungen vorsichtig zusammen um das D-Pad vom Plastikträger zu lösen.

Xbox 360 Controller Mod
Das D-Pad musste angepasst werden

Nun können sämtliche neuen Knöpfe in das neue Gehäuse eingesetzt werden. Dabei ist zu beachten, dass diese jeweils eine andere Anordnung und Größe der Aussparungen besitzen. Die Knöpfe passen somit nur an eine Stelle und diese sollten sich auch leicht bewegen lassen und nicht fest sitzen. Beim verwendeten Chrom-Rot Set saß der B Button leider derart streng, dass ein Auslösen des Knopfes nicht mehr möglich war. Übriggebliebene Rückstände von der Herstellung lassen sich mit einem scharfen Messer leicht entgraten. Das D-Pad wird einfach wieder mit dem Plastikträger verschraubt. Vorher sollte man anhand des Originals prüfen ob die Stifte des D-Pads nicht zu lang sind, und diese gegebenenfalls einkürzen, sonst sitzt das D-Pad nicht richtig am Schluss. Je nach verwendetem Mod-Kit muss zudem das Schulter-Button-Set noch mit dem Gehäueelement zusammengesteckt werden, ebenso wie der Connect Knopf, mit dem sich der Controller mit der Konsole oder dem PC verbinden lässt.

Jetzt könen wir den Controller wieder zusammensetzen. Die Platine wird in die Oberschale, bündig mit den Schraublöchern eingelegt. Dabei diese vorsichtig schräg einsetzen und prüfen ob die Schulter-Trigger und der Connect-Button richtig auf den Schaltern aufsitzen. Zum Schluss noch die Rumble-Motoren wieder einsetzen und die Pfostenstecker an der Platine einstecken. Beim Aufsetzen der Gehäuse-Unterschale darauf achten, dass die Federn des Batteriefachs nicht verbogen werden. Am besten die Schale erst über die Trigger stülpen, dann hinten aufsetzen und dabei die Batterie-Federn vorsichtig nach vorne ins Gehäuse schieben. Nun kann das Gehäuse wieder zugeschraubt werden.

2 Gedanken zu „Xbox 360 Controller Modding

  1. Guter artikel 😉 und eine frage was gibt es für möglichkeiten xbox controller optisch oder spielerisch verändern ohne das gehäuse aufzuschrauben? Danke für die antwort 😉

    1. Nicht viele, fürchte ich. Es gibt „Skins“ für das Gehäuse, entweder zum Aufkleben, oder zum „Anziehen“ (Silikon-Überzüge). Ebenso für die Thumbsticks. Das wars dann aber auch schon. Mehr ist mir nicht bekannt.

Kommentar verfassen