Monitor karpott

Red Triangles

Alle Hardware Defekte bringt der Januar… Jedenfalls geht es mir immer so. Gerade noch gemütlich im Teamspeak gelungert und noch etwas erledigt vorm gemeinsamen Zocken in LotRO, da erschienen auf meinem Hauptmonitor plötzlich Vertikale rote, blaue und grüne Streifen. Der erste Gedanke an die Grafikkarte erwies sich zum Glück als Falsch… Jedoch hatte es wohl den Monitor erwischt. Nun, die Dinger halten auch nicht ewig. Der erste meiner beiden Belineas war schon einige Jährchen alt. Wiederbelebungsversuche am nächsten Tag wollten – trotz Androhung roher Gewalt – nicht fruchten.

So musste also ein neuer her. Die Wahl fiel nicht schwer, hatte ich für mein Eyefinity Projekt bereits einen passenden Monitor – der die beiden Belineas auf die Flügelplätze verbannen und somit als Primärmonitor dienen sollte – ausgewählt. Die Wahl fiel auf den HP LP2275W.

HP LP2275W: 22-Zöller mit PVA-Panel

Günstiger kriegt man momentan keinen PVA (oder IPS… Hauptsache kein TN!) ab 1680×1050 Auflösung. Schon gar nicht mit DisplayPort. Die vielen netten Extras wie Pivot, Höhenverstellung, seitlicher Drehwinkel etc. machen den HP wirklich zu einem sehr interessanten Monitor. Und im Gegensatz zu den Belineas hat er sogar einen sinnvoll platzierten USB Hub, nebst diverser interessanter OSD Features (Abschalten der Betriebs-LED an der Front!). Leider ist mein Eyefinity Projekt somit wieder für einige Zeit auf Eis gelegt…

Ähnliche Beiträge

2 Gedanken zu „Monitor karpott

  1. Der Monitor ist schon in Ordnung, bloß für den Preis findest du schon Monitore mit besseren Leistungswerten (z.B. Kontrast 5000:1) und geringerem Stromverbrauch. Neben dem Betriebs-Stromverbrauch würde ich auch auf den Standy-Verbrauch achten oder den Monitor komplett vom Stromnetz trennen, damit hier keine Energie verpufft (ok, mein Physiklehrer würde jetzt lachen, Energie verpufft natürlich nicht, sie wird nur in das nicht gewünschte Produkt umgewandelt.). Aber wenn man PVA-Panel wünscht, dann zahlt man schon seinen Preis.

    1. Da muss ich Dir leider widersprechen.
      Erstens gibt es keine Monitore mit statischem Kontrast höher als ~1000:1. Was Du meinst ist Dynamischer Kontrast, und dieser ist – gelinde gesagt – für den Popo. Die Angabe also vollkommen nutzlos.
      Zum Thema Stromverbrauch: Das ist mir erstens herzlich egal, weil ich nicht nur wegen ein paar Euro im Jahr auf einen schlechteren Monitor umsteige, zweitens verbrauchen PVA und IPS nunmal etwas mehr Strom. Im übrigen müssen alle neueren Geräte laut EU Richtlinie im Standby Modus unter 1W „schaffen“. Das tut der HP.

Kommentar verfassen