Controller-Wechsel

Ich hab mich dazu entschieden den RAID Controller zu wechseln. Nach einer kurzen Umsteckaktion, dem neu erstellen eines Arrays auf dem Marvell Controller und der Wiederherstellung der Windows Installation via Image und Windows Vista Installer (Gesamter Zeitaufwand ~45mins, wobei das Erstellen und das Aufspielen des Images noch die meiste Zeit verbraucht hat) war alles fertig.

Laut HDTach ist zwar die Maximale und die Average Transfer Rate im Vergleich zum ATi SB600 Controller etwas gesunken, dafür is die Minimale Transfer Rate höher und die Burst Rate um ein vielfaches höher. Ausserdem läuft Windows nun noch viel flüssiger, was die Vermutung nahe legt, dass beim Praxisrelevanten Einsatz beim Lesen (und Schreiben) von <512kb Blöcken, der Marvell Controller eindeutig die Nase vorn hat.

HD-Tach: Marvell RAID0 mit 2 Seagate Barracuda 7200.11 500GB

Ausserdem unterstützt der Marvell Controller beim Write Cache Mode den Write Back Modus (welcher schneller als der Write Through Modus der SB600 ist, dafür auch anfälliger zwecks der Datensicherheit) und beim Read Cache Mode den Read Ahead Modus.

Das wichtigste ist aber, dass mit dem Marvell die Energiesparmodi wieder einwandfrei funktionieren. Bei der SB600 funktionierte nach dem Resume das Starten und Beenden von Applikationen nicht mehr einwandfrei, was untragbar war. Den genauen Grund dafür kenn ich nicht. Eventuell ein spezielles Problem des M3A32-MVP Deluxe oder des RAID Treibers. Leider sind die aktuellen ATi Raid Treiber nicht signiert so dass ich nur die von der RAID Diskette testen konnte.

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen