Und da war es wieder…

Manchmal könnte man echt verzweifeln… Heute kam die Palit HD4850 an. Natürlich war es nicht die Version mit dem Referenzkühler, nein, es war die Version mit dem Dual-Slot Orb-Kühler, wie er auch auf den „Sonic“ Modellen von Palit verbaut wird. Und „Sonic“ scheint in diesem Fall die Adaption der Geschwindigkeit von Sega’s Igel (Ja, Super-Sonic!) für den Kühler zu sein… Der dreht nämlich offenbar ähnlich schnell wie der Igel läuft. So hört es sich jedenfalls an. Grauenhaft. Zwar ein relativ tiefes Brummen, aber doch von enormer Lautstärke, bereits im 2D Modus.

Palit Radeon HD4840
Palit Radeon HD4840

In den 3D Modus bin ich gar nicht erst gekommen. Warum? Weil sich der Treiber nicht installieren ließ. Keiner der Beta Treiber die uns Beta Testern momentan zur Verfügung stehen, ließ sich mit der Karte (im Crossfire Verbund mit der ASUS zusammen) zum laufen zu bewegen. Einen Final Treiber wollte ich erst gar nicht testen, da dort ja noch keine Lüftersteuerung integriert ist (Mittlerweile dürfte ja bekannt sein, dass ab dem Cat 8.10 eine Lüftersteuerung in den Treiber Einzug hält…). Und ohne wäre die Karte selbst bei voller Funktionstüchtigkeit keine Freude gewesen.

Seltsamerweise liefert selbst GPU-Z seltsame Werte beim Auslesen. Etwa „Unknown“ Vendor ID oder ähnlich seltsames.

Nun denn, hab ich die Karte also gleich wieder ausgebaut… Und sie wird getauscht. Gegen eine PowerColor HD4850. Ich hoffe die kommt wenigstens mit dem Referenzkühler daher, zumindest verspricht das die PowerColor Homepage und alle Aussagen die ich bis jetzt finden konnte. Und hoffentlich bleibt mir „Finagle“ mit dieser Karte erspart…

Achja, ich hab von der Palit wenigstens noch ein paar Fotos gemacht. Die werd ich demnächst in meine Gallerie hochladen, so dass man sich wenigstens optisch einen Eindruck von der Palit Karte machen kann. Ich kann sie jedenfalls nicht empfehlen.

Update: Zur Galerie geht es hier lang.

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen