Blind Guardian – A Twist In The Myth

Das „neue“ Blind Guardian Album ist ja doch schon ein paar Wochen draussen, trotzdem will ich hier mal meine Eindrücke zu dem Album – genannt „A Twist In The Myth“ – geben. Kurzum: Ein grandioses Album!

Bereits der Opener „This Will Never End“ bietet einen grandiosen Auftakt zu diesem genialen Power Metal Album. Ja, wo bisherige Blind Guardian Alben meist eher progressiv waren ist dieses Album ein fast reinrassiges Power Metal Arrangement. Weiter gehts mit den Titeln „Otherland“ und „Turn the Page“, wobei grade letzteres durch seine Härte und Geschwindigkeit voll zu überzeugen weiss. Der nächste Titel „Fly“ ist dann wieder eher typischer Blind Guardian: Progressiv mit Härte und Melodischen Elementen. Mit „Carry The Blessed Home“ haben Blind Guardian eine sehr schöne Power Metal Ballade geschaffen. „Another Stranger Me“ und „Straight Through The Mirror“ bieten eine Mischung aus progressivem und Power Metal. „Lionheart“ ist dann wieder klassischer Power Metal mit gewohnter Härte. Das ganze Album gipfelt in dem Song „Skalds And Shadows“ der (vor allem die erste halbe Minute über) sehr stark an „The Bard’s Song“ erinnert, jedoch wesentlich härter rüberkommt. Den Abschluss bilden die beiden Songs „The Edge“ und „The New Order“. Während letzterer durchaus noch durch den genialen Refrain zu gefallen mag, passt „The Edge“ meiner Meinung nach nicht so Recht zum Rest des Albums. Der eindeutig schwächste Titel des Albums.

Blind Guardian - A Twist In The Myth

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen